Warme, Lange Nacht der Museen im 1. Berliner DDR Motorradmuseum (Pressemitteilung 2010)

Warme, Lange Nacht der Museen im 1. Berliner DDR Motorradmuseum


Zum diesjährigen Thema Wissenschaft und Restauration: exklusiv die schönsten und restaurierten Mercedes-Benz Klassiker und ein prominenter Ehren-Gast

 

Trotz Kälte und Eis erwarten die Berliner Museen auch in diesem Jahr wieder ca. 30.000 Besuchern.

Nach den erfolgreichen Aktionen zur letzten Langen Nacht der Museen und einem Besucheransturm ohne Gleichen, wird das attraktive und beliebte Sonderprogramm zur Museumsnacht vom 1. Berliner DDR Motorradmuseum wieder neu aufgelegt: draußen vor der Tür gibt es für alle eine Gulaschkanone und Lagerfeuer und drinnen in der Mercedes Benz SL Classic Sonderausstellung ein stilvolles Arrangement mit Live Pianomusik und romantischen Kandelabern vor den schick restaurierten Luxuskarossen, wo sich die Besucher fotografieren lassen können (eine Galerie wird dann auf der Museumswebsite veröffentlicht).

Ausserdem werden Filme von DDR Motorradwerken und Mercedes Benz Trailer gezeigt. Und auch eine prominente – obgleich  etwas verruchte und tote - Dame wird anwesend sein: Rosemarie Nitribitt (als Puppe vor ihrem schwarzen Mercedes): Die als Edelprostituierte bekannte Nitribitt erlangte durch ihren Tod in der Bundesrepublik der Fünfziger Jahre landesweite Berühmtheit. Im Oktober 1957 genügte der wohl berühmtesten Edelgespielin der 50er Jahre der 190 SL nicht mehr, und sie bestellte ein schwarzes Mercedes-Coupé 300 S mit dunkelgrünen Ledersitzen für 34 500 D-Mark. Für so einen Betrag konnte man damals ein Haus bauen! Doch sie hatte nicht sehr lange etwas von diesem Wagen: kurze Zeit später wurde "das Mädchen Rosemarie" ermordet in ihrem Appartement aufgefunden. Später wurden über den Fall unter anderem ein Roman und zwei Filme veröffentlicht. Das Verbrechen wurde bislang nicht aufgeklärt. Markante Szenen aus den Filmen werden gezeigt – natürlich mit dem original Mercedes-Modell im Hintergrund. Wem es dann noch nicht heiß genug wird, kann sich draußen beim Museums-Glühwein aufwärmen.

Mehr Informationen zur Langen Nacht der Museen finden Sie unter: http://www.erstesberliner-ddr-motorradmuseum.de/index.php/lange-nacht-der-museen-2010.html

 

1. Berliner DDR Motorradmuseum auf Platz 1 - mit einem besonderen Programm

 

In diesem Jahr gibt es erstmals einen interaktiven Museumsführer für Berlin und Umgebung: Als App zum Runterladen kann man hier alle Informationen über die Lange Nacht der Museen 2010 kostenlos abrufen - das 1. Berliner DDR Museum ist dort natürlich auf Platz1! Weitere Informationen unter: http://www.delius-books.de/Apps_public/Apps_public02.html 

 

Was: Lange Nacht der Museen 2010
Wann: 30.01.2010 ab 18:00
Wo: 1. Berliner DDR Motorradmuseum
Rochstraße 14c 
10178 Berlin / Alexanderplatz / S-Bahnbögen

 

  Programm:
- Mitternachts Essen mit  Eisbein und Sauerkraut  aus einer russischen Gulaschkanone ( Hinter einen Russischen Armee Jeep GAZ 67 gespannt) dazu Glühwein und  zum Aufwärmen ein Lagerfeuer an einer Feuerschale

- Mercedes Benz SL Classic Sonderausstellung: Die bekannte SL-Classic Serie wie den SL 300 Roadster von Mercedes-Benz betrachten, von dem nur etwa 1858 Stück gebaut wurden

- Piano und Klaviermusik in der Mercedes Sonderausstellung mit der Möglichkeit eines stilvollen Erinnerungs-Fotos am Piano vor den Mercedes-Klassikern

 

Über das Berliner DDR Motorrad Museum:  Das 1. Berliner DDR-Motorrad-Museum stellt auf einer Fläche von ca. 1000qm über 100 Motorräder, Gespanne, Roller und Mopeds aus 40 Jahren DDR Zweiradproduktion aus. Nahezu alle Modelle der Marken ETS, TS, ETZ, IWL, BK, AWO und Simson können auf 2 Etagen in den S-Bahnbögen am Alexanderplatz betrachtet werden.


AddThis