Melkus RS 1000(1600) jetzt auch in unserem Museum

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

altAls besonderes Ausstellungsstück haben wir jetzt einen Melkus RS 1600, den einzigen Flügeltürer aus der ehemaligen DDR.Ausgestattet mit einem 1600er 4 Zylinder Otto-Motor.

 

 

 

 

Der Sportwagen Melkus RS 1000 wurde in den Jahren 1968 bis 1970 vom Gründer des Dresdner Traditionsunternehmens „Melkus“, Heinz Melkus, entwickelt.

Das Fahrwerk entsprach dem Wartburg, entstanden ist ein Sportcoupe mit zwei Sitzen, der sowohl Straßen- als auch Rennstrecken tauglich sein sollte. Mit dem Erhalt seiner Straßenzulassung ein gelungenes Vorhaben. Die Bezeichnung „RS“ im Wagennamen, steht für „Rennsportwagen“. Bis 1980 wurden 101 Exemplare des Melkus RS 1000 gebaut.

Ausstellungszeitraum: Dezember 2009 - März 20010


AddThis